Zum Inhalt springen

Aufbau von Wohn-Pflege-Gemeinschaften in ländlichen Gemeinden

Das Projekt "WohnPunkt RLP" geht in die in die nächste Förderrunde. Bewerbungsschluss ist der 15. November.

Passgenaue Angebote für ältere Menschen zum barrierefreien Wohnen im vertrauten Umfeld mit der Möglichkeit diverse Unterstützungsleistungen zu erhalten, sind in vielen ländlichen Regionen von Rheinland-Pfalz oft nur schwer oder gar nicht zu finden.

Seit 2014 unterstützt das Sozialministerium mit dem Projekt kleine ländliche Gemeinden beim Aufbau von Wohn-Pflege-Gemeinschaften. Erfahrungen der letzten Jahre und Ergebnisse der Projekt-Evaluation 2018 haben dabei gezeigt, dass es weitere Konzepte für das Wohnen im Alter für Menschen mit und ohne Unterstützungsbedarf gibt, die eine Gemeinde lebenswerter machen und so ein Verbleiben am vertrauten Ort ermöglichen. 

Ab Januar 2020 startet „WohnPunkt RLP – Wohnen mit Teilhabe“ mit veränderten Förderbedingungen. Das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie unterstützt erneut fünf Kommunen bis 10.000 EinwohnerInnen bei der Realisierung ihrer Wohnprojekte.

In diesen sollen Menschen die Unterstützung finden, die sie benötigen sowie selbstverantwortet und gemeinschaftlich mit anderen ihren Alltag gestalten. Bürgerschaftliche Netzwerke sollen dabei wesentlich zum Gelingen der Projekte beitragen.

Weitere Informationen zum Projekt und Bewerbungsunterlagen hier.